Ein Schaufenster der Energiewende: Energy Leaders aus Oberösterreich


Diese Website ist ein "Schaufenster" der Energiewende in Oberösterreich. Sie präsentiert erfolgreiche Projekte und Programme, die dazu beitragen, dass Oberösterreich eine internationale Leitregion für die Energiewende ist.

Die "Energy Leaders", die vorgestellt werden, sind Unternehmen, Gemeinden und Initiativen, die Vorreiter bei der Energiewende sind. Viele von ihnen sind Preisträger des Landesenergiepreises "Energie Star", einige sind Technologieführer in ihrem Bereich. Zu den hier präsentierten Energy Leaders gehören auch Programme und Initiativen des Landes Oberösterreich und ihre Ergebnisse. Die Projekte und Programme zeigen vor, wie Energieeffizienz, erneuerbare Energie und innovative Energietechnologien zum Klimaschutz, aber ebenso zur Steigerung von Lebensqualität und Wettbewerbsfähigkeit beitragen.

Lassen Sie sich von unseren Energy Leaders inspirieren und motivieren - mit vereinten Kräften schaffen wir die Energiewende!

Informationen zur Energiestrategie des Landes Oberösterreich und seiner Umsetzung finden Sie hier.

 


Projekte und Programme

Die Energiewende-Leaders Initiative

Wie kann das Ziel des klimaneutralen Wirtschaftens in der Praxis des Unternehmensalltages angegangen werden? Wie kann es strategisch in den Unternehmenszielen verankert werden? Welche Investitionen sind notwendig, welcher Mehrwert kann für das Unternehmen geschaffen werden? Antworten auf diese Fragen gibt die oö. "Energiewende-Leaders Initiative", die 15 Pionierunternehmen und der Energiesparverband des Landes OÖ gemeinsam gestalten.

Projektbeschreibung​​​​​​​​​​​​​​
 

Fronius: Energiepioniere aus Überzeugung

"24 Stunden Sonne" ist eine von Fronius geprägte Vision für eine fossilfreie Energiezukunft. Das oberösterreichische Familienunternehmen entwickelt, produziert und vermarktet einerseits Technologien für die Energiewende im Solar- und Batteriebereich. Andererseits setzt das Unternehmen die Energiewende in der eigenen Produktion und Logistik bereits sehr erfolgreich um: 63 % des Energieeinsatzes stammen aus erneuerbarer Energie, Heiz- und Kühlbedarf wird an den österreichischen Standorten weitgehend CO2-frei gedeckt und die Treibhausgasemissionen aus Transportaktivitäten konnten im Jahr 2019 um 5 % reduziert werden, bei gleichzeitiger Steigerung des Transportgewichts um 5 %.

Projektbeschreibung​​​​​​​​​​​​​​

Erste PV-Gemeinschaftsanlage in Oberösterreich

Photovoltaik ist auf dem Vormarsch und hat in den letzten Jahren die Dächer von Einfamilienhäusern, Gemeindeobjekten und Betrieben erobert. Schwierig war bisher die Umsetzung von PV-Anlagen bei Mehrfamilienhäusern und Wohnanlagen. Lange konnte PV-Strom in Mehrparteienobjekten nur für den sogenannten "Allgemeinstrom", wie etwa für das Licht im Stiegenhaus oder den Aufzug verwendet, nicht aber in den Wohnungen selbst verbraucht werden. Hier haben BewohnerInnen von Mehrparteienhäusern seit 2018 durch eine Gesetzesänderung die Möglichkeit, im Rahmen einer gemeinschaftlichen Erzeugungsanlage Photovoltaik im großen Umfang und eigenverbrauchsoptimiert zu nützen.

Projektbeschreibung​​​​​​​​​​​​​​

Gemeinde-Energie-Programm – Energieprojekte erfolgreich umsetzen

Für Gemeinden sind die Investitionen in Energieeffizienz und erneuerbare Energie wichtige Zukunftsthemen, die in der Planung und Umsetzung viel Engagement erfordern. Durch Energieeffizienz, Nutzung moderner Energietechnologien und erneuerbarer Energie können Gemeinden Energiekosten sparen. Damit entlasten sie einerseits das Gemeindebudget, andererseits leisten sie aber auch einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz und sind Vorbild für GemeindebürgerInnen.

Programmbeschreibung

Energie AG PV-Contracting: Erfolgsmodell Sonnenstrom für Betriebe

Sonnenstrom im Unternehmen nutzen ohne Investition und Risiko, das ermöglicht das Finanzierungs- und Betreibermodell Contracting. Die Energie AG bietet das innovative Geschäftsmodell sehr erfolgreich an und wurde dafür mit dem Energiestar, dem Energiepreis des Landes OÖ und des OÖ Energiesparverbandes ausgezeichnet.

Projektbeschreibung

 

Starlim: Auf dem Weg zum effizientesten Spritzgießer

Sterner als ursprünglich traditionelles Werkzeugbauunternehmen entwickelt sich mit der Firma Starlim zum weltgrößten Verarbeiter von Flüssigsilikon. Das Unternehmen stellt an drei Standorten in der Region Wels 5.000 verschiedene Silikon-Produkte her, die meist im Verborgenen wirken. Sie kommen zum Beispiel als Dichtung im Auto, als Dämpfer in Küchenschubladen oder in Form von Tastaturmatten zum Einsatz. Über 11 Milliarden Silikonteile verlassen jährlich den Hauptsitz in Marchtrenk zu Industriekunden in Europa, Amerika und Asien.

Projektbeschreibung

Energiewende in Vorchdorf: gemeinsam lokal

Die Energieinitiative Vorchdorf zeigt mit einer Vielzahl von engagierten Projekten auf, dass die Energiewende nicht nur in der Theorie funktioniert, sondern auch erfolgreich in die Praxis umgesetzt werden kann. Die Energiegruppe der Marktgemeinde baut ihre Aktivitäten auf drei Säulen auf: Energieeinsparung, Ersatz fossiler durch erneuerbare Energie und Einbindung der Bevölkerung. Durch ausgefeilte Energie-Projekte spart Vorchdorf jährlich den durchschnittlichen Jahresstrombedarf von 150 Personen ein und produziert saubere Energie, die dem Jahresheizöl-Verbrauch von 785 Haushalten entspricht!

Projektbeschreibung

Resch&Frisch – erfolgreich durch Nachhaltigkeit & Effizienz

Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit sind bei Resch&Frisch kein Widerspruch, sondern bedingen einander. Das Welser Traditionsunternehmen zeigt auf vielfältige Weise mit einem bunten Maßnahmen-Mix, dass unternehmerischer Erfolg und Innovation oft Hand in Hand gehen mit schonendem Ressourcenumgang und Energieeffizienz.

Projektbeschreibung​​​​​​​​​​​​​​

 

Es werde Licht in oö. Gemeinden: 34 neue Contractingprojekte in 2 Jahren

Moderne und effiziente Straßenbeleuchtung, garantierte jährliche Einsparung an Strom- und Wartungskosten und all dies bei knappem Gemeindebudget? Wie das insgesamt geht, das zeigen die 34 Straßenbeleuchtungs-Contracting-Projekte in oö Gemeinden, die allein in den letzten zwei Jahren erfolgreich umgesetzt wurden. Insgesamt wurden 10,9 Millionen Euro in effiziente LED-Straßenbeleuchtung investiert und die 34 Gemeinden freuen sich über jährliche Kosteneinsparungen von rund 420.000 Euro. Ermöglicht und unterstützt wurden diese Investitionen durch das Energie-Contracting-Programm (ECP) des Landes. Der OÖ Energiesparverband berät und unterstützt Gemeinden bei der Umsetzung. Seit Beginn des ECP wurde in 71 oö. Gemeinden die Straßenbeleuchtung saniert!

Programmbeschreibung

BMW Motoren Steyr: Energieeffizienz ist Pflicht

Nachhaltigkeit ist Teil des Geschäftsmodells der BMW Group. Seit Langem ist ein klares Bekenntnis zur Nachhaltigkeit in der Konzernstrategie der BMW Group verankert. Mit konzernweiten quantifizierbaren Zielen über alle Unternehmensebenen hinweg wird sichergestellt, dass in Entscheidungsprozessen neben ökonomischen auch ökologische Faktoren berücksichtigt werden. Für das BMW Group Werk Steyr, dem größten Motorenwerk der BMW Group, bedeutet dies unter anderem Vorgaben für die Reduktion des produktspezifischen Energieverbrauchs. Die Steyrer setzen dabei auf das Motto "Nur ein bekanntes Problem ist lösbar" und legen mit detailliertem Energiemonitoring die Basis für erfolgreiche und umfangreiche Effizienzmaßnahmen, die von Investitionen in erneuerbare Energien, innovative Technologien sowie MitarbeiterInnenschulung und -involvierung ergänzt werden.

Projektbeschreibung

Sanierung Volksschule Reichenau Ein Maßanzug aus Holz!

Die in den 1970er-Jahren errichtete Volksschule in Reichenau im Mühlkreis platzte aus allen Nähten. Was ursprünglich als Volksschule geplant war, wurde mittlerweile auch als Hort und Kindergarten genutzt. Die Herausforderung bestand darin, das Gebäude funktional für zeitgemäßen Unterricht und Barrierefreiheit zu sanieren und zu erweitern, es thermisch wie technisch auf den letzten Stand zu bringen – und dies ökologisch nachhaltig und unter Einhaltung der Kostenvorgaben des Landes OÖ! Das Projekt wurde mit dem Energiestar, dem Energiepreis des Landes OÖ und des OÖ Energiesparverbandes ausgezeichnet.

Projektbeschreibung​​​​​​​​​​​​​​

PV macht Schule: Sonnenstrom für oö Schulen und Kindergärten

Für mehr als 55.000 oberösterreichische Kinder in 362 Schulen und 188 Kindergärten sind Sonnenenergie und Energiesparen bereits fixer Bestandteil ihres Alltags. 40 % aller oö. Schulen und 25 % aller Kindergärten nahmen am oö. Landesprogramm "PV macht Schule" und "PV Kindergarten" teil. Das Land OÖ förderte bis zu 75 % der Kosten einer 3 kWp Photovoltaikanlage auf Bildungseinrichtungen. In Summe wurden PV-Anlagen mit einer Leistung von mehr als 2 MWp installiert. Zusätzlich wurde den Kindern das Thema Sonnenergie in klassen- oder gruppenübergreifenden Projekten nähergebracht. Den Bildungseinrichtungen wurden Unterrichts- und Projektmaterialien, wie der PV-Koffer und die Sonnenbox kostenlos zur Verfügung gestellt. Mehr als 600 PädagogInnen nahmen an einem Trainingsseminar teil.

Programmbeschreibung

KEBA: Effizienz durch Innovation

Durch Innovation und Automatisierung nachhaltigen Kundennutzen schaffen, ist der Leitspruch bei KEBA. Das Linzer Unternehmen ist überzeugt, dass Energieeffizienz Hand in Hand mit Innovation geht. In der Produktentwicklung spüren die KEBAner Trends auf, finden richtungsweisende Lösungen und sind immer gezielt auf der Suche nach Verbesserungspotential. Dieselbe Innovationskraft legt KEBA auch bei den haus- und produktionstechnischen Anlagen an den Tag. Kontinuierlich wird optimiert, modernste Technologien kommen zum Einsatz und das Facility Management findet beständig neue Wege, die Energieeffizienz – und damit die Wettbewerbsfähigkeit und oft auch Arbeitsbedingungen und Motivation – weiter zu steigern.

Projektbeschreibung​​​​​​​

Sparkasse OÖ: MitarbeiterInnen sind unser Kapital beim Energiesparen!

"Wie erreichen wir unsere KollegInnen", diese Frage stand am Anfang der Energiesparoffensive der Sparkasse Oberösterreich. Ziel war es, die MitarbeiterInnen für Energieeffizienz zu begeistern und zum bewussten Umgang mit Energie anzuregen. Gelungen ist das ganz hervorragend: Mehr als 100 Mitarbeitervorschläge zum Energiesparen und fast 30% Stromeinsparung im sBC, dem zentralen Verwaltungesgebäude in Urfahr, unterstreichen deutlich den Erfolg der gelungenen Initiative.

Projektbeschreibung​​​​​​​

Ganz OÖ sagt AdieuÖl – jetzt raus mit den Ölheizungen!

Oberösterreich hat das Ziel, eine Leitregion für Energiewende und Klimaschutz zu werden, in der Energieeffizienz und erneuerbare Energie großgeschrieben werden. Mehr als 60 % der Raumwärme kommen bereits aus erneuerbaren Energieträgern und Fernwärme. In den letzten 10 Jahren konnten die Treibhausgasemissionen im Gebäudesektor um 32 % reduziert werde. Trotz dieser Erfolge werden noch ca. 18 % der oö. Gebäude mit Öl beheizt. Diese ca. 110.000 Heizungen sind für 45 % der gesamten CO2-Emissionen im Gebäudebereich verantwortlich! Neben dem Ölheizungsverbot im Neubau, das in OÖ seit 2019 gilt, und den Förderanreizen zum Tausch von Ölheizungen braucht es zusätzliche Impulse, um den Heizungstausch schneller voranzutreiben. "AdieuÖl" ist ein umfangreiches Informations- und Aktivitätspaket, initiiert vom Land OÖ.

Programmbeschreibung

TIGER IST GRÜN - und konsequent bei Energieeffizienz!

Mit weniger Energie besser auskommen, heißt es bei TIGER Coatings, dem Hersteller von hochqualitativen innovativen Beschichtungssystemen mit Stammsitz in Wels. Dazu setzt das Familienunternehmen sowohl auf etablierte Maßnahmen wie smarte LED-Lichsysteme und effiziente Heizungspumpen. Es verwirklicht aber auch komplexe Projekte, wie das energiestar-prämierte Bürogebäude Gemba Support Center (GSC), das mit Produktionsabwärme beheizt, mit Grundwasser gekühlt und dessen Raumklima von einer intelligenten Steuerung ständig im Optimalbereicht gehalten wird.

Projektbeschreibung​​​​​​​

Weber Hydraulik zieht alle Register: Biomasse, Sonnenenergie & Energieeffizienz

Mit einem vielfältigen Maßnahmen-Mix hat Weber Hydraulik trotz steigender Produktion seinen Energieverbrauch im Griff. Ob Abwärmenutzung, Betonkernaktivierung, innovative Lichttechnik oder Biomasse-Heizung: Energieeffzienz wird beim Ennstaler Metallverarbeiter groß geschrieben. Bei Weber Hydraulik ist man überzeugt, dass innovative Energietechnologien mehr bringen als "nur" niedrige Betriebskosten.

Projektbeschreibung
 

Peneder: mehr Produktivität & Effizienz für unsere Kunden

Ob Neubau, Erweiterung oder Modernisierung – Peneder, Spezialist für intelligenten Industrie- und Gewerbebau, spielt seine Stärken insbesondere bei anspruchsvollen Bauvorhaben aus und erhöht durch intelligente Gebäudetechnik und Automation die Produktivität seiner Auftraggeber. Dies geht immer auch mit Energieeffizienzsteigerung einher. Dank maßgeschneiderter Energiekonzepte ist eine Energiekosten-Reduktion um 30% und mehr möglich. Im eigenen Betriebsgebäude setzt Peneder ebenfalls Maßstäbe: Der moderne Standort in Atzbach punktet durch Funktionalität und Effizienz und wird ökologisch beheizt und gekühlt – mit Biomasse aus der Region.

Projektbeschreibung​​​​​​​

ÖkoFEN: Pionier für erneuerbare Wärme und saubere Mobilität

Ökologisch Wärme erzeugen – intelligent, vernetzt und gleichzeitig komfortabel und leistbar - das sind die Ziele, die man bei ÖkoFEN anstrebt. Der Kesselhersteller aus Niederkappel im Mühlviertel erklärte Technologieführerschaft zum Unternehmensziel und spezialisierte sich auf Pellets – ein heimischer Brennstoff, der automatisiert und nutzerfreundlich erneuerbare Wärmeversorgung ermöglicht. In der eigenen Produktion legt ÖkoFEN den Fokus auch auf erneuerbaren Strom und umweltfreundliche Mobilität. Dass mit innovativen Finanzierungsmodellen E-Mobilität für viele leistbar wird, zeigte ÖkoFEN mit seinem Clean Mobility Programm, das etwa ein Viertel der MitarbeiterInnen in der Europazentrale für ein Elektroauto begeistern konnte.

Projektbeschreibung

bellaflora: Grüne Oase für Nachhaltigkeit

bellaflora ist eine österreichische Gartenfachmarkt-Kette und bietet an 27 Standorten vor allem Pflanzen für Hobbygärten, Balkon und Wohnräume sowie eine breite Palette an Produkten für erfolgreiches und naturnahes Garteln. Als "grüne Nummer 1" bekennt sich bellaflora bewusst zur Nachhaltigkeit, verzichtet im Sortiment auf umwelt- und  limaschädliche Produkte und setzt sich klare Ziele, um den eigenen ökologischen Fußabdruck zu reduzieren.

Projektbeschreibung
 

Obermayr Holzkonstruktionen: Pioniere im nachhaltigen Ingenieurholzbau!

Wenn ein holzverarbeitendes Unternehmen sein eigenes Betriebsgebäude aus Holz errichtet, ist das noch nicht sonderlich erwähnenswert. Die Produktionshalle der Firma Obermayr setzt jedoch energietechnisch und konstruktiv neue Maßstäbe und erzielt damit – neben hoher Energieeffizienz, niedrigen Betriebskosten und optimalem Arbeitsklima – beträchtliche Aufmerksamkeit für ein innovatives Unternehmen.

Projektbeschreibung​​​​​​​​​​​​​​
 

Rexel Austria: Erfolg durch Kundennähe, Innovation & Nachhaltigkeit

Die Rexel Gruppe ist ein weltweit agierender Elektrogroßhändler mit einem umfassenden Sortiment für Haushalts-, Gewerbeund Industriekunden. Rexel Austria konzipiert Lösungen und Dienstleistungen für Neubau, Renovierung und Instandhaltung in den Bereichen Automation, Elektro-, Licht-, Netzwerk- und Sicherheitstechnik sowie Energieeffizienz und Energiemanagement. Nachhaltige Entwicklung und umweltbewusstes Handeln sind ganzheitlich in die Unternehmensstrategie eingebettet.

Projektbeschreibung

Energiesparverband OÖ
Landstraße 45
​​​​​​​A-4020 Linz

Anfahrt anzeigen​​​​​​​

Kontakt

0732 / 7720-14380

oder per Mail office(at)esv.or.at​​​​​​​