Kleinwasserkraft - Ökologische Revitalisierung

Info-Veranstaltung
17. März 2006, 14:00 - 16:30 Uhr, Wirtschaftskammer Linz

Mehr als 260 Teilnehmer/innen besuchten die Info-Veranstaltung am 17. März 2006 in der Wirtschaftskammer Linz.

Kleinwasserkraft hat in Oberösterreich einen hohen Stellenwert - rund 570 Kleinwasserkraftwerke erzeugen in unserem Bundesland Ökostrom. Damit können rund 175.000 Haushalte mit Strom versorgt werden.

Durch Revitalisierung von Altanlagen kann - oft auch mit wenig Aufwand - im Durchschnitt eine Steigerung der Stromproduktion aus Kleinwasserkraftwerken von 15 - 35 % erreicht werden. Der Zeitpunkt für die Revitalisierung und Ökologisierung von Anlagen ist gerade jetzt günstig: ein fixer Einspeisetarif erhöht die Wirtschaftlichkeit und das "Kleinwasserkraft-Paket" des Landes OÖ unterstützt die Modernisierung von Kleinwasserkraftwerken, u.a. durch eine Beratungsaktion und eine Investitionsförderung.

Bereits mehr als 170 Kleinwasserkraft-Betreiber/innen haben diese Förderung schon in Anspruch genommen und bei Revitalisierungsprojekten insgesamt 34 Millionen Euro investiert. Dabei konnte im Schnitt die Stromerzeugung um 33 % je Anlage gesteigert werden. Die Info-Veranstaltung motivierte zum Nachahmen!


Programm

14:00     Begrüßung
               Mag. Ulrike Rabmer-Koller, Vizepräsidentin Wirtschaftskammer Oberösterreich

14:15     Erneuerbare Energie in Oberösterreich
               LR Rudi Anschober, Energielandesrat Oberösterreich

14:35     Das Kleinwasserkraftpaket des Landes
               Dr. Gerhard Dell, Landesenergiebeauftragter, GF O.Ö. Energiesparverband

14:55     Rechtliche Rahmenbedingungen für Kleinwasserkraftwerke
               HR Dr. Herbert Rössler, Land OÖ/Wasserrechtsabteilung
               Vertreter der Abteilung Gewerbe/EnRo, Land OÖ

15:25     Technische Möglichkeiten bei der Revitalisierung von Kleinwasserkraftwerken
               Christoph Wagner, Verein Kleinwasserkraft Österreich

15:45     Ökologische Aspekte bei der Revitalisierung
               Dr. Regina Petz-Glechner, Technisches Büro für Ökologie und Umweltschutz

16:05     Diskussion

16:30     Imbiss


Moderation:
- Mag. Christiane Egger, O.Ö. Energiesparverband
- Ing. Otto Kalab, Wirtschaftskammer Oberösterreich