Round-Table: Energiekosten senken in Sozialeinrichtungen

4. Oktober 2005, 14.00 - 17.30
Ort: Pastoralamt der Diözese Linz, Kapuzinerstrasse 84, 4020 Linz

Die stark steigenden Preise für fossile Energieträger - und damit steigende Kosten für Heizung, Warmwasser und Strom - bedeuten eine große finanzielle Belastung für öffentliche, kirchliche und andere gemeinnützige Sozialeinrichtungen.

Der O.Ö. Energiesparverband lud zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung, bei der aufgezeigt wurde, wie gemeinnützige Organisationen, wie z.B. Alten- und Pflegeheime, Gäste- und Bildungseinrichtungen, Wohn- und Betreuungseinrichtungen für Menschen mit Behinderungen, Verwaltungszentren, Schulen & Kindergärten etc. betreiben, Energiesparen und Kosten senken können. 54 Teilnehmer/innen aus verschiedenen Einrichtungen nahmen an der Veranstaltung teil.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen innovative Finanzierungsmodelle - wie das Contracting - sowie kosteneffiziente technische Lösungen, insbesondere zur Biomasse- und Solarenergienutzung. Neben der Präsentation von erfolgreich umgesetzten Beispielen und den Förder-Programmen in diesem Bereich, diente die Veranstaltung dem Erfahrungsaustausch sowie der Diskussion über künftige Projekte.


Programm

14:00 Uhr Begrüßung und Vorstellrunde

           Energiekosten senken in Sozialeinrichtungen
           Dr. Gerhard Dell, Landesenergiebeauftragter, GF O.Ö. Energiesparverband


           Projekt-Beispiele

           - Bezirksseniorenheim Leumühle

             Helmut Mayr, Bezirksseniorenheim Leumühle
             DI (FH) Markus Kugler, MCE


           - Pastoralamt der Diözese Linz
             Ferdinand Aichinger, Pastoralamt der Diözese Linz
             DI (FH) Peter Reitinger, Axima


           - Biomasse-Contracting
             DI Siegfried Aigner, Fa. Ing. Aigner

           - Pellets-Contracting Ariola Sozialwerkstatt
             Ing. Herbert Ortner, ÖkoFen


           Diskussionsrunde

           - Handlungsmöglichkeiten
           - Finanzierung & Förderung
           - technische Lösungen
           - künftige Projekte


17:30 Uhr Ende der Veranstaltung