Rückblick - Ökoenergie on Tour "Pellets-Tour", 19.10.2005

Bei der dritten Tour erhielten die 27 Teilnehmer/innen die einmalige Gelegenheit, an einem Tag die gesamte Pelletskette - von der Herstellung der Pellets und Heizkessel bis zur Pelletslieferung an ein Einfamilienhaus - live zu erleben. Weiters wurde unter anderem ein Pellets-Contractingprojekt mit einem 200 kW Kessel besichtigt.

Der erste Programmpunkt dieser Tour war die Firma Ökowärme GmbH., der größte Pelletsproduzent in Österreich. Herr Huber führte durch das Werk in Ybbs, wo 90.000 Tonnen ÖkoPellets jährlich produziert werden. Das gesamte Rohmaterial für die Pelletsproduktion, bestehend aus Hobel- und Sägespänen, wird ausschließlich vom gegenüberliegenden Sägewerk StoraEnso Timber AG bezogen. Die vier Pelletier-Pressen produzieren jeweils 4 Tonnen pro Stunde. Den Spänen wird nach der Trocknung nur Maisstärke als Presshilfsmittel beigemengt.

Als nächstes konnten die Teilnehmer/innen die Anlieferung der Pellets an das Einfamilienhaus der Familie Huber in Viehdorf erleben. Die Anlieferung der Pellets an ein Einfamilienhaus erfolgt üblicherweise per LKW. Dieser bläst die bestellte Pelletsmenge über eine Zuleitung in den Lagerraum des Einfamilienhauses.

Weiter ging es nach Reichraming, wo die Firma Ökowärme ein Pellets-Contracting-Projekt in einer Mehrfamilienhaus-Anlage betreibt. Es handelt sich hierbei um einen Kessel mit 200 kW Leistung der Marke "MAWERA", der 3 Häuser mit 62 Wohneinheiten zu je 65 m² mit Wärme versorgt. Herr Hanslik informierte die Besucher über die Implementierung des Contracting-Projektes, bei dem von Hackschnitzel auf Pellets umgestellt wurde. 73 Tonnen Pellets decken den jährlichen Energiebedarf von 325.000 kWh.

Als letzter Punkt stand ein Besuch bei der Firma Kalkgruber/Solarfocus in St. Ulrich bei Steyr auf dem Programm. Die Firma Kalkgruber Solar- und Umwelttechnik GmbH produziert Pellets-Kessel. Unter anderem werden auch Solarkollektoren, Photovoltaikmodule, Speicher und Regenwassernutzungsanlagen produziert.


Programm

Termin: Mittwoch, 19. Oktober 2005
Region: Traunviertel

Pelletsproduktion Ökowärme GmbH, Ybbs an der Donau

Die Firma Ökowärme ist der größte Pelletsproduzent in Österreich und produziert in seinem Werk in Ybbs an der Donau jährlich ca. 90.000 Tonnen ÖkoPellets. Das gesamte Rohmaterial für die Pelletsproduktion bestehend aus Hobel- und Sägespäne wird ausschließlich vom gegenüberliegenden Sägewerk StoraEnso Timber AG bezogen. Die vier Pelletier-Pressen produzieren jeweils 4 Tonnen pro Stunde. Den Spänen wird nach der Trocknung nur Maisstärke als Presshilfsmittel beigemengt. Die fertigen Pellets werden entweder per LKW transportiert oder in Maisstärke-Säcke zu  je 15 kg abgepackt. Die Maisstärke-Säcke können nach dem Entleeren als Biomüllsack verwendet werden, der von selbst verrottet.

 

Vorführung Pellets-Anlieferung an ein Einfamilienhaus, Viehdorf

Die Anlieferung der Pellets an ein Einfamilienhaus erfolgt üblicherweise per LKW. Dieser bläst die bestellte Pelletsmenge über eine Zuleitung in den Lagerraum des Einfamilienhauses. Über eine zweite Leitung wird der Staub, der beim Einblasen entsteht abgesaugt und in einem Filtersack gesammelt. Mit einer digitalen Waage, die direkt am LKW angebracht ist, wird die gelieferte Menge genau abgewogen. 

 
Pellets-Contracting-Projekt, Reichraming

Die Firma ÖKOWÄRME betreibt in Reichraming ein Pellets-Contracting-Projekt in einer Mehrfamilienhaus-Anlage. Es handelt sich hierbei um einen Kessel mit 200 kW Leistung der Marke "MAWERA", der 3 Häuser mit 62 Wohneinheiten zu je 65 m² mit Wärme versorgt. Der Kessel wurde ursprünglich mit Hackschnitzel betrieben und nach der Implementierung des Contracting-Projektes auf Pellets umgestellt. Der jährliche Energieverbrauch beträgt 325.000 kWh und wird mit 73 Tonnen Pellets gedeckt. Die Pellets werden im 22 m³ großen Lagerraum im Keller gelagert. Die Kosten des Heizsystems belaufen sich auf 65.000 Euro.


Pellets-Kesselproduktion, Kalkgruber Solar- und Umwelttechnik GmbH/Solarfocus, St. Ulrich b. Steyr

Die Firma Kalkgruber Solar- und Umwelttechnik GmbH mit Sitz in St. Ulrich bei Steyr produziert Pellets-Kessel, darunter einen Pelletsbrenner, der einen Schichtspeicher integriert, weiters einen Kombikessel für Pellets und Stückholz und auch reine Pelletskessel. Unter anderem werden auch Solarkollektoren, Photovoltaikmodule, Speicher und Regenwassernutzungsanlagen produziert. Die Firma wurde 1993 gegründet und beschäftigt ca. 60 Mitarbeiter/innen. Exportiert werden die Produkte auch nach Deutschland, Italien, Spanien, in die Schweiz und nach Ungarn, die Exportrate beträgt ca. 70 %.