Bürgermeisterfrühstück

Passivhaustechnologie und Siedlungsentwicklung

  • 05.11.2003: Ried
    Gemeindeamt, Rathaussaal, Hauptplatz 12, 4910 Ried im Innkreis
  • 19.11.2003: Gmunden
    TZS Gmunden, Krottenseestraße 45, 4810 Gmunden
  • 15.6.2004: Linz
    O.Ö. Energiesparverband, Landstraße 45, 4020 Linz
  • 21.9.2004: Wels
    Stadthalle, 4600 Wels

    O.Ö. Energiesparverband & OEC in Kooperation mit Poppe*Prehal Architekten.

 

Frühstücken Sie mit uns - reden wir über Passivhaus- und Niedrigenergietechnologien, ob und wie diese in Ihrer Gemeinde umgesetzt werden können!

Bei einem gemeinsamen Frühstück wurden in kleinen Runden die Themen Passivhaus- und Niedrigenergietechnologien für kommunale Anwendungen diskutiert.

Das Interesse an der Passiv- und Niedrigenergiehaustechnologie ist in Oberösterreich im privaten Bereich sehr hoch, auch dank der Unterstützung des Landes Oberösterreich für diese Zukunftstechnologie. Die Wachstumsraten in diesem Marktsegment betragen jährlich bis zu 300% und es steht fest, dass der Passivhausstandard den Baustandard des 21. Jahrhunderts nachhaltig prägen wird.

Innovative Beispiele in Oberösterreich zeigen, dass Niedrigenergie- und Passivhaus-Technologien auch bei öffentlichen Gebäuden, in Mehrfamilienhäusern, in der Gebäudesanierung und auch in der Siedlungsentwicklung ohne wesentliche Mehrkosten umgesetzt werden können.

Um dazu praktische Informationen zu liefern, führte der O.Ö. Energiesparverband als Ökoenergie-Cluster-Projekt in Kooperation mit Poppe*Prehal Architekten im Herbst 2003 eine Veranstaltungsreihe an 5 Standorten durch. Diese wendete sich an alle oberösterreichischen Kommunen (Bürgermeister/innen, Bauamtsleiter/innen, Bauausschüsse, sonstige Gemeindevertreter/innen).

Anhand von geplanten und realisierten Projekten in Oberösterreich wurde die Passivhaustechnologie erläutert und mit Zahlen belegt. Darüber hinaus bot die Veranstaltungsreihe einen Erfahrungsbericht eines Passivhaus-Bewohners sowie Informationen über Förderung und Finanzierung solcher Projekte.

Themen:

  • Passivhaustechnologie in der kommunalen Siedlungsentwicklung
  • Neubau und Sanierung von öffentlichen Gebäuden im Niedrigenergie- und Passivhausstandard
  • Fördermöglichkeiten sowie Finanzierung durch Contracting

Zielgruppe: Vertreter/innen oberösterreichischer Gemeinden und Städte: Bürgermeister/innen, (Bau-)Amtsleiter/innen, Gemeinde-Energiebeauftragte, Gemeinderatsmitglieder, sonstige Gemeindevertreter/innen.

 

 

Programm

09.00 Begrüßung
           Dr. Gerhard Dell, Landesenergiebeauftrager, O.Ö. Energiesparverband oder Vertretung

09.10 Das Passivhaus aus der Sicht eines Nutzers
           Uwe Kroiss, Energiesysteme

09.30 Die Passivhaustechnologie in der kommunalen Siedlungsentwicklung

           Arch. Mag. Dr. Helmut Poppe, Poppe*Prehal Architekten

09.50 Passivhauskomponenten bei der Sanierung öffentlicher Gebäude
           Arch. Mag. Andreas Prehal, Poppe*Prehal Architekten

10.10 Energiekennzahlen, Förderungen, Contracting
           Dr. Gerhard Dell, Landesenergiebeauftrager, O.Ö. Energiesparverband oder Vertretung

10.30 Diskussion

11.00 Ende