Lehrgang "Energieberatung und Energiemanagement für Betriebe & Institutionen" 2012/2013

13. - 15. November 2012 / 11. - 13. Dezember 2012 / 8. - 10. Jänner 2013
9.00 - ca. 18.00, Linz

Steigende Energiekosten und geänderte rechtliche Rahmenbedingungen rücken Energie-Effizienz und Ökoenergie gerade jetzt in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit vieler Unternehmen, Gemeinden sowie öffentlicher und gemeinnütziger Institutionen.

Ziel des Lehrgangs war es, in Gebäuden, die nicht für Wohnzwecke genutzt werden, und bei deren energietechnischen Anlagen, Einsparpotenziale zu erkennen und technisch wie ökonomisch sinnvolle Maßnahmen zu entwickeln und umzusetzen.

Der Lehrgang umfasste die Themenbereiche Bauphysik und Energietechnik und vermittelt Kenntnisse im Bereich Energiekennzahlen und Energieausweis. Neueste Technologien für wichtige Energieverbraucher und Anwendungen wurden präsentiert, z.B. für Lüftung & Klimatisierung, Beleuchtung, Solarenergie und Biomasse, sowie weitere innovative Ansätze für die Bereiche Raumwärme, Warmwasser, Druckluft, Motoren und Antriebe. Außerdem wurden Methoden einer energieeffizienten Prozessführung vermittelt und Einsatzmöglichkeiten eines modernen Energiemanagements diskutiert.

An einem Kurstag wurden realisierte Projekte besichtigt. Dies bot die Möglichkeit, energieeffiziente und energietechnische Betriebsgebäude und Anlagen praxisnah zu erleben.

Zielgruppen: Energieverantwortliche in Unternehmen, Institutionen und öffentlichen Einrichtungen, Haustechnik-Fachleute, Baumeister/innen, Architekt/innen, Installateure, Facility Manager/innen, Planer/innen etc.

Downloads & Informationen

Veranstaltungsort: Linz

Lehrgangsfolder (pdf, 740 kB)

Download

Programm

Themenüberblick:

  • Energiekennzahl und Energieausweis
  • Bauphysik
  • Betriebliche Energieflüsse
  • Energie-Benchmarking
  • Energieeffiziente Betriebsgebäude
  • Haustechnik
  • Prozesswärme/Prozesskälte
  • Druckluft, Motoren & Antriebe
  • Beleuchtung
  • thermische Solarenergie & Photovoltaik
  • Biomasse
  • Fachexkursion
  • Fallbeispiele