Bürgermeister-Frühstück "Energie-effiziente Beschaffung"

29. April 2008, 09:00 - 11:30, Linz

In vielen Fällen steht beim Einkauf von Produkten und Dienstleistungen der reine Kaufpreis im Vordergrund, die Auswirkungen dieser Entscheidung auf den künftigen Energieverbrauch und damit auch die Energiekosten werden oft nicht miteinbezogen. Besonders durch die steigenden Energiepreise nimmt die Bedeutung von guten Entscheidungsgrundlagen zu, welche neben den reinen Investitionskostenauch jene Kosten, die während des Betriebes anfallen, berücksichtigen.

Die Veranstaltungsserie "Bürgermeister-Frühstück" des O.Ö. Energiesparverbandes richtete sich an kommunale Entscheidungsträger/innen – wie Bürgermeister/innen, (Bau-)amts-leiter/innen, Gemeinderät/innen, etc. – und bietet kompakte Informationen zu aktuellen energierelevanten Themen.

Das Bürgermeister-Frühstück "Energieeffiziente Beschaffung" zeigte den 35 Teilnehmer/innen Instrumente und Hilfsmittel für den Einkauf nach Energie-Effizienz-Kriterien und gab Hilfestellung, wie das Beschaffungswesen in Hinblick auf ökonomische und ökologische Kriterien gestaltet und ausgebaut werden kann. Beispiele wurden aufgezeigt, welche Einsparungspotentiale durch den richtigen Einkauf von Geräten oder Beleuchtungssystemen nach Energie-Effizienz-Kriterien realisiert werden können.

 

Downloads & Informationen

Veranstaltungsort: Landeskulturzentrum Ursulinenhof, Landstraße 31

Programm

Programm

9.00

Begrüßung und Eröffnung
Dr. Gerhard Dell, Landesenergiebeauftragter, O.Ö. Energiesparverband

9.30

Energie-Effizienz und rechtliche Anforderungen in der öffentlichen Beschaffung
Mag. Astrid Steiner, Bundesbeschaffungsgesellschaft

9.50

Energiebuchhaltung für Gemeinden
Gernot Schwarz & Wolfgang Wastl, Siemens Building Technologies

10.10

Effiziente Bürogeräte
Mag. Christine Öhlinger, O.Ö. Energiesparverband

10.30

Umweltrelevante Beschaffung der O.Ö. LAVU
DI Christian Ehrengruber, O.Ö. LAVU AG

10.45

Der öffentliche Einkauf forciert die Energieeffizienz
Johannes Pöcklhofer, Land Oberösterreich

11.05

Diskussion

11.30

Ende der Veranstaltung