Schon gewusst?

 

 

  • Wer ohne Deckel kocht, verschwendet bis zu 30% Energie.
  • Kaffeemaschine, Wasserkocher, etc. regelmäßig entkalken hilft Strom einzusparen
  • Vollbeladene Geschirrspüler sind sparsamer als Handwäsche.
  • Kühl- und Gefrierschränke nicht zu kalt einstellen (Stufe 1 reicht meistens, 6°C bei Kühlschrank, -18° bei Gefrierschrank).
  • Im Kühlschrank werden durch zu niedrige Temperaturen bis zu 15% Energie vergeudet.
  • Wäsche nicht zu warm waschen. Normal verschmutzte Wäsche wird auch bei 30°C oder 40°C sauber.
  • Wäsche, wenn möglich, nicht mit dem Trockner trocknen.
  • Energiesparfunktion beim PC einschalten (unter Einstellungen/Systemsteuerung).
  • Warmwasserboiler nicht mehr als 60°C einstellen spart Geld.
  • Ein Grad weniger Raumtemperatur spart bis zu 6% Energie beim Heizen.
  • Heizkörper entlüften spart Geld – die Luft in der Leitung kann bis zu 15% mehr Energie kosten!
  • Stoßlüften statt Kipplüften – kurz und kräftig lüften spart Heizkosten. Fenster im Winter nicht ständig kippen. 
  • Dauerhafter Standby-Betrieb verursacht unnötige Stromkosten. Einfache Stromsparmaßnahme: ausschalten bei Nichtgebrauch, werden mehrere Geräte genutzt, können schaltbare Steckerleisten genutzt werden
  • Rund 12% des Stromverbrauchs im Haushalt können alleine bei Elektrogeräten eingespart werden.
  • Augen auf beim Gerätekauf – das Energie-Pickerl hilft, Kosten & Energie zu sparen!
  • Duschen ist billiger als baden.
  • Durch einen tropfenden Wasserhahn gehen bis zu 2.000 Liter pro Jahr verloren.
  • Im Auto gleiten statt hetzen spart beispielsweise pro 100 Kilometer bis zu drei Liter Benzin