Energie-News November 2016


Energie Stars 2016 verliehen

  • Der Landesenergiepreis Energie Star zeichnet innovative Projekte und Lösungen aus, die Oberösterreich zur Vorzeigeregion im Energiebereich machen.
  • Der Wettbewerb ist auf ein erfreuliches Echo gestoßen - knapp 100 Projekte aus den verschiedensten Bereichen wurden eingereicht!
  • Die besten Einreichungen wurden mit je 1.000 Euro belohnt.
  • Die Ehrung der Siegerprojekte erfolgte am Montag, 14. November 2016, im ORF-Landesstudio - 200 Personen feierten mit den Siegern.

    Info: www.energiestar.at

Peneder und STIWA: Energieeffizienz in der Produktion - das Gebäude als Energieeffizienz-Maschine

  • Energie Star 2016 in der Kategorie "Energieinnovationen - von Oberösterreich in die Welt"
  • Peneder Businessbau und STIWA entwickelten für das bayrische Unternehmen Kößler Technologie GmbH ein energieeffizientes Betriebsgebäude
  • Das Gebäude punktet mit ökologischer Gebäude- und Prozesskühlung, erneuerbarer Heizform und hochautomatisierter Produktion und Intralogistik
  • Energieeinsparung: 30% im Vergleich zu einer Standardlösung

    Info: www.energiestar.at


Sonnenarena Union Humer Ansfelden

  • Energie Star 2016 in der Kategorie "Energieinnovation für Arbeit & Freizeit"
  • Das vollsolar-beheizte Vereinsheim verfügt über eine 54 m² thermische Solaranlage und einen 170 m³ Beton-Wärmespeicher.
  • Warmwasserversorgung über ein 4.000 Liter Pufferspeicher-System
  • Die 30,5 kWp PV-Anlage erzeugt einen Großteil des benötigten Stroms.

    Info: www.energiestar.at
     

‎Kirchdorfer Zementwerk Hofmann GmbH: Europas ressourcenschonendstes Zementwerk

  • Energie Star 2016 in der Kategorie "Energieinnovation im großen Stil"
  • Ein ausgeklügeltes Verfahren zur Abluftreinigung nutzt die Energie der Abluft, um Stickoxide oder organische Schadstoffe abzubauen.
  • Die Restenergie wird in den Produktionsprozess rückgeführt oder geht in das Kirchdorfer Fernwärme-Netz der Wärme Oberösterreich.

    Info: www.energiestar.at


Mustersanierung des Kinderzentrums Gampern

  • Energie Star 2016 in der Kategorie "Energieinnovation für Jung & Alt"
  • Das Gebäude aus dem Jahr 1978 wurde generalsaniert und um einen Schülerhort und eine Krabbelstube erweitert. 
  • Der Heizwärmebedarf wurde um 75% reduziert, wodurch sich die Gemeinde jährlich 20.000 Euro an Energiekosten spart.
  • Die wichtigsten Maßnahmen: Dämmung mit ökologischen Dämmstoffen, Hackschnitzel-Heizung, LED-Beleuchtung mit Tageslichtsteuerung, PV-Anlage und Stromspeicher, Komfortlüftung mit Wärmerückgewinnung.

    Info: www.energiestar.at


‎Großes Interesse am Innovationsforum Smart Buildings

  • mehr als 200 Personen nahmen an der Veranstaltung des OÖ Energiesparverbandes/Ökoenergie-Clusters teil
  • informierte über Innovationen und Trends rund um Smart Buildings
  • im Mittelpunkt standen Energieeffizienz-Aspekte, Auswirkungen auf Nutzer/innen und Möglichkeiten zur Einbindung von erneuerbaren Energieträgern und E-Mobilität
  • praktische Beispiele ergänzten das Programm.

    Info: www.energiesparverband.at

OEC Young Researchers Award an Biomasse-Forscher

  • DI(FH) Stefan Aigenbauer erhält den Award für Forschungsarbeiten im Projekt "StirBio", das in Zusammenarbeit mit Bioenergy2020+, der TU Wien und Frauscher und Hargassner umgesetzt wurde.
  • Aigenbauer entwickelte eine Pellets-Versuchsfeuerung zum Betrieb eines integrierten 5 kWel Stirling-Moduls.
  • Der gebürtige Steyrer ist Absolvent der FH Wels und der HTL Steyr.

    Info: www.oec.at
     

Neue Förderung ab 2017: Energieeffiziente Kühl-/Gefriergeräte in Betrieben

  • Ab Jänner 2017 gibt es eine Umweltförderung für Betriebe, die sich für energieeffiziente Kühl- und Gefriergeräte entscheiden.
  • Gefördert wird die Anschaffung von steckerfertigen, energieeffizienten und umweltfreundlichen Kühl- und Gefriergeräten für den gewerblichen Gebrauch, die den "Topprodukte"-Kriterien entsprechen.

    Info: www.publicconsulting.at
     

Weihnachtlicher Lichterglanz: 80% Stromkosten sparen

  • Handelsübliche Lichterketten (35 Lämpchen, á 3 Watt, 8 h/Tag) schlucken mehr Strom als ein moderner Kühlschrank   
  • 840 Wattstunden verbraucht die Lichterkette täglich, ca. 300 Wattstunden der moderne Kühlschrank.
  • Tipps zum Stromsparen:
    - Auf die Watt-Zahl achten: Es gibt 1 W-Lämpchen, aber auch welche mit 5 W.
      Durch die richtige Produktwahl sind 80% Einsparung möglich.
    - Am effizientesten sind Lichterketten mit LED.
    - Mit Zeitschaltuhren die Leuchtdauer auf die Abendstunden beschränken.

    Info: www.energiesparverband.at


Trainingsseminar "Straßenbeleuchtung mit LED"

  • Im Mittelpunkt des Trainingsseminars stehen innovative Technologien und Lösungen wie LEDs, effiziente Leuchten und Regeltechniksysteme.
  • Informiert wird über wichtige Aspekte bei der Planung und Sanierung von Beleuchtungsanlagen sowie über Energie-Contracting-Lösungen.
  • Vorzeigebeispiele energieeffizienter Anlagen ergänzen das Programm.
  • 17. Jänner 2017, 9.00 Uhr - ca. 16.30 Uhr

    Info: www.energiesparverband.at


Die nächsten Veranstaltungen der Energy Acadamy


Find and join us on Facebook