EU-Projekte

Der OÖ Energiesparverband setzt seit vielen Jahren EU-Projekte in den Bereichen Energieeffizienz und erneuerbare Energie um. Neben diesen europäischen Projekten zählt die internationale Konferenz World Sustainable Energy Days zu den wichtigsten internationalen Aufgaben.

Überblick über europäische Projekte, die vom OÖ Energiesparverband koordiniert werden:



Streetlight-EPC

Triggering the market uptake of energy performance contracting through street lighting refurbishment projects

In vielen europäischen Regionen hat sich bisher Energie-Contracting noch nicht zu einem bedeutenden Faktor am Markt entwickelt. Neben rechtlichen Barrieren basiert dies zu einem guten Teil auf fehlenden Informationen und mangelndem Vertrauen in dieses Instrument sowie auf das Fehlen von erfahrenden Contractoren.

Straßenbeleuchtung ist ein guter Bereich, um Energie-Contracting "auszuprobieren" und Erfahrungen mit diesem Instrument zu sammeln, da die Komplexität von Straßenbeleuchtungs-Contracting zumeist geringer ist als bei Gebäude-Einspar-Contracting-Projekten. Die soeben stattfindende Markteinführung von LED-Technologie bietet jetzt eine günstige Ausgangslage für dieses Projekt. Dadurch können drei Ziele gleichzeitig erreicht werden:

  • Etablierung von Contracting-Märkten und damit auch die Förderung von Projekten mit garantierten Einsparungen
  • Unterstützung der Markteinführung von effizienter und innovativer Beleuchtungstechnologie
  • Unterstützung von Gemeinden bei der Umstellung auf effiziente Beleuchtung (verpflichtendes "Ausphasen" ineffizienter Beleuchtungssysteme, EU Verordnung 245/2009)


Ziel des Projektes ist es, Angebot und Nachfrage für Energie-Contracting-Projekte im Bereich Straßenbeleuchtung in europäischen Regionen zu unterstützen. Neben verschiedenen bewusstseinsbildenden sowie Aus- & Weiterbildungs-Maßnahmen wird im Rahmen des Projektes auch die Umsetzung von LED-Straßenbeleuchtungsprojekten unterstützt.

Das Projekt "Streetlight-EPC" wird vom OÖ Energiesparverband koordiniert, insgesamt sind 19 Partner aus ganz Europa (9 Regionen, 9 Städte/Gemeinden, 1 Europäisches Netzwerk) daran beteiligt.

Projekt-Homepage: www.streetlight-epc.eu (nur Englisch)

 

 

SO-PRO - Solar-Process-Heat

Während die Nutzung von Solarenergie zur Warmwasserbereitung im Bereich des Wohnbaus in vielen Ländern Europas schon zum Standard geworden ist, werden Anlagen zur solaren Prozesswärme im Gewerbe- & Industriebereich noch sehr selten umgesetzt. Dabei wäre das Potenzial sehr groß: rund 30% des gesamten Wärmebedarfs in der Industrie ist auf einem Temperaturniveau von unter 100°C, also ideal für die Nutzung thermischer Sonnenenergie.

Im Rahmen des Projektes "SO-PRO" werden u.a. ziegerichtete Maßnahmen für die Industrie, regionale Kampagnen und Trainingsaktivitäten in 6 europäischen Regionen zur Förderung der solaren Prozesswärme durchgeführt. Es werden Planungsunterlagen erstellt und versucht Pilotprojekte umzusetzen.

Weitere Informationen

Projekt-Homepage: www.solar-process-heat.eu

 

 

EL-EFF Regions

Der Stromverbrauch steigt, in manchen Regionen mit alarmierender Geschwindigkeit. Es besteht ein hohes Risiko, dass dieser steigende Verbrauch das Wachstum in der Stromproduktion durch erneuerbare Energiequellen überschreiten wird.

Im Rahmen des Projektes "EL-EFF Region" wurde daher versucht, die Stromeffizienz in europäischen Regionen zu steigern. Es wurden regionale Aktionspläne erarbeitet und zielgruppenspezifische Unterstützungs- und Verbreitungsmaßnahme zur Förderung der Stromeffizienz umgesetzt.

Beteiligt waren folgende 8 europäische Regionen: Oberösterreich (A), Ile-de-France (F), Pommern (PL), Südböhmen (CZ), Västra Götaland (S), Madrid (E), Navarra (E), Sachsen (D).

 

 

RES-e Regions

Ziel des Projektes "RES- Regions" war die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien und die Verwendung von Ökostrom in 11 europäischen Regionen anzukurbeln. Es wurden konkrete regionale Ziele im Bereich erneuerbare Energieträger definiert und regionale Strategien entwickelt und umgesetzt.

13 Partner - darunter viele regionale Energieagenturen - aus folgenden 9 Ländern nahmen an diesem Projekt teil: Andalusien, Castillia y Leon, Kopenhagen, Ligurien, Navarra, Oberösterreich, Rhône-Alpes, Saarland, Slowenien, Västra Götaland und Wales.

Projekt-Homepage: www.res-regions.info