Landesförderung für betriebliche PV-Eigenverbauchsanlagen und Stromspeicher

  • Gefördert werden:
    • für den Eigenverbrauch optimierte PV-Anlagen
    • stationäre Solarstromspeicher zur Eigenverbrauchsoptimierung von netzgeführten PV-Anlagen am selben Standort
  • Förderhöhe:
    • PV-Anlage: 200 Euro/kWp, max. 40% bzw. 100.000 Euro
    • Speicher (auch für Private): 300 Euro/kWh Nennkapazität, max. 40% bzw. 150.000 Euro (maximal förderbare Speichergröße: kWp der PV-Anlage x 1,2)

     Info: www.energiesparverband.at

Weiterbildung voller Energie: Neues Kursprogramm der Energy Academy

  • Bietet umfangreiches Aus- und Weiterbildungsprogramm rund um Energietechnik, Bautechnik, Energiemanagement und Energieeffizienz
  • Neue Kurse z.B. PV-Gemeinschaftsanlagen, Klimaneutrales Haus, Dach- und Fassadenbegrünung, Energieeffizienz bei Aufzuganlagen oder hitzetaugliche Büros
  • Mehr als 70 ExpertInnen aus Unternehmen, dem öffentlichen Bereich und der Wissenschaft vermitteln Know-How aus dem Energiebereich.
  • Kursprogramm und Kursanmeldung online
     
     Info: www.energyacademy.at

Neue Broschüre: Photovoltaik – Eigenverbrauchsanlagen für Unternehmen

  • unterstützt Betriebe bei der Erstabschätzung der Wirtschaftlichkeit einer betrieblichen PV-Eigenverbrauchsanlage
  • mit Informationen über Kosten, Dimensionierung, Ausrichtung, Förderprogramme und zahlreichen Anlagenbeispielen
  • Broschüre kostenlos downloaden, online oder per Mail bestellen.

    Info: www.energiesparverband.at

Trainingsseminar "E-Mobilität & Wohngebäude"

  • 24. Oktober 2019, 09.00 Uhr - ca. 16.30 Uhr
  • Im Mittelpunkt steht die Einbindung von E-Mobilität in moderne Wohngebäude.
  • Thema sind verschiedene Modelle von Ladestationen und das Zusammenspiel von Haustechnik, hauseigener PV und Elektroauto.
     
    Info: www.energiesparverband.at

World Sustainable Energy Days: Call for Papers

  • DIE Energiewende-Konferenz von 4. bis 6. März 2020 in Wels:
    • 6 Fachkonferenzen
    • 600 TeilnehmerInnen aus 60 Ländern
    • Praxisberichte aus erster Hand bei Fachexkursionen direkt vor Ort
    • neue Geschäftspartnerschaften und Gelegenheiten für Networking
  • Beteiligen Sie sich mit Ihren Beiträgen! Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihre Projekte und Ideen einem internationalen Fachpublikum zu präsentieren!
  • Deadline Call for Papers: 10. Oktober 2019

    Info: www.wsed.at/call-dt

Kurz-Trainingsseminar "Energieförderungen im Eigenheim"

  • 6. November 2019, 09.00 Uhr - ca. 13.00 Uhr
  • gibt einen Überblick über die wichtigsten Förderprogramme des Landes und des Bundes für das Eigenheim
  • Schwerpunkte sind die energiebezogenen Aspekte der Wohnbauförderung sowie Förderungen für Heiz- und Warmwasseranlagen (Solar, Biomasse, Wärmepumpe) und Ökostrom

    Info: www.energiesparverband.at

Energiespartipp: Machen Sie Ihre Heizung winterfit!

  • Heizkörper freiräumen: Heizkörper und Thermostatventile dürfen nicht durch Vorhänge oder Möbelstücke verdeckt sein.
  • Heizkörper entlüften: am Beginn der Heizsaison und bei "Gluckern" auch zwischendurch
  • Heizkörperventile kontrollieren: Dauerhaft warme oder kalte Heizkörper oder schwer gängige Ventile deuten auf ein defektes Heizkörperventil hin
  • Heizanlage vom Fachmann warten lassen (z.B. Kesselreinigung, Brennereinstellung, Thermenwartung)
     
    Info: www.energiesparverband.at

Noch bis 22. Oktober einreichen: Young Energy Researchers Award

  • Eine Auszeichnung für junge ForscherInnen in oder aus OÖ
  • Themenbereiche: erneuerbare Energie/Energieeffizienz/E-Mobilität
  • Eingereicht werden können u.a.:
    • Bachelor/Master/Diplomarbeiten, Dissertationen, Matura/Schulprojekte
    • Forschungsprojekte von Cluster-Partnern, zu denen junge ForscherInnen einen wesentlichen Beitrag geleistet haben
  • Preisgeld: 1.000 €

    Info: www.ctc-energie.at

Wussten Sie schon?

  • Welche Strecke kann man mit einem CO2-Budget von 1 Tonne zurücklegen?
    • mit der Bahn (Österreich): 69.500 km
    • mit dem Linienbus: 19.500 km
    • mit dem E-PKW (Strommix Österreich): 10.500 km
    • mit dem PKW (Schnitt Diesel und Benzin): 4.500 km
    • mit dem Flugzeug: 1.400 km
  • Mit der Bahn kommt man in Österreich also 15-mal so weit wie mit dem Auto und ca. 50-mal so weit wie mit dem Flugzeug (Gesamtbilanz inkl. Fahrzeugherstellung, Energiebereitstellung und Recycling).

    Info: www.vcoe.at

Weitere Veranstaltungen der Energy Acadamy


Find and join us on Facebook