Ökostrom-Anlagen

Hier finden Sie Informationen zu Strom aus Photovoltaik- und Windkraft-Anlagen sowie aus Biomasse-Sterling-Heizanlagen.

 

 

Einspeisetarife für Ökostrom-Anlagen

  • Ökostrom-Einspeisetarif-Verordnung regelt die Höhe des Einspeisetarifs für Ökostromanlagen
  • bei Photovoltaik-Anlagen gilt der Einspeisetarif für Anlagen über 5 kWp Leistung
  • die Anerkennung als Ökostromanlage durch das Land OÖ ist Voraussetzung (online Formular)
  • Details zur Antragstellung und Höhe des Einspeisetarifes: www.oem-ag.at
  • Information zur Investitionsförderung für PV-Anlagen bis 5 kWp siehe Klima- & Energiefonds, www.klimafonds.gv.at

Nähere Information:


Stromerzeugende Biomasse-Sterling-Heizanlagen

Zur Landesförderung für Biomasseheizungen gibt es folgenden Zuschlag für stromerzeugende Biomasse-Sterling-Heizanlagen:

5.000 Euro Erhöhungsbeitrag für stromerzeugende Biomasse-Sterling-Heizanlagen
Voraussetzung: Bezug von Strom aus ausschließlich erneuerbaren Energieträgern bzw. Ökostrom gemäß E-Control bzw. Stromkennzeichnung (Händlermix) für mind. 5 Jahre.

Nähere Information:
Land OÖ, Abteilung Land- und Forstwirtschaft, T: 0732-7720-11501

 

Stromerzeugungsanlagen in Insellagen

  • nur Stromerzeugungsanlagen (Photovoltaik, Kleinwasserkraftwerke, Windkraftanlagen, elektrische Energiespeicher) zur Eigenversorgung in Insellagen ohne Möglichkeit zum Netzzutritt (Berghütten)
  • Förderhöhe bis zu 60% der Bundesförderung, max. 15% der umweltrelevanten Investitionskosten
  • Antrag parallel zum Ansuchen bei der Kommunalkredit Public Consulting GmbH stellen
  • Nähere Information: Land OÖ, Abt. Umweltschutz, Tel: 0732-7720-14501