HEIZKESSELTAUSCH & Bonus Öl-Tank Entsorgung

Förderungen für erneuerbare Energie und Heizungstausch nutzen!

Das Land Oberösterreich fördert den Einsatz von erneuerbaren Energieanlagen! Beim Tausch einer fossilen Heizung auf Biomasse, Wärmepumpe oder Fernwärmeanschluss sowie bei Tausch oder nachträglichem Einbau einer thermischen Solaranlage gibt es attraktive Förderungen. Neu ist der Öltank-RAUS-Bonus bei gleichzeitiger Entsorgung eines Tanks für fossile Brennstoffe.


BIOMASSEHEIZUNGEN

Landesförderung

TAUSCH fossile Heizanlage
auf BIOMASSE
ÖLTANK-
 ENTSORGUNG 
NEUANLAGE/
 ERNEUERUNG 
Pellets- & Hackgut-Heizung 2.900 Euro 1.000 Euro 1.400 Euro
Scheitholz-Heizung 1.700 Euro 1.000 Euro 1.200 Euro
Landwirtschaftliche Hackgutheizung  
 3.200 Euro 1.000 Euro 2.700 Euro


Anforderungen/Sonstiges:

  • max. 50%; für Tankentsorgung 100%
  • Emissionswerte gemäß Umweltzeichen-Richtlinie
  • Erneuerung wenn alte Anlage mind. 10 Jahre alt
  • Förderung auch für Pellets-bzw. Einzelöfen, wenn Biomasse einzige Heizquelle darstellt
  • plus 5.000 Euro für stromerzeugende Biomasse Stirling Anlage (bei Ökostrombezug)

Nähere Info & Förderdetails: Land OÖ, Abteilung Land- und Forstwirtschaft, T: 0732-7720-11501, www.land-oberoesterreich.gv.at

Bundesförderprogramm Holzheizungen 2019

  
 FÖRDERHÖHE   
 Anforderungen / Sonstiges
Tausch bestehender Holzheizung auf
Pellets- oder Hackgut-Zentralheizung
  
 800 Euro
  • neu installierte Geräte, die alte Holzheizungen (Baujahr vor 2005) ersetzen
  • max. 35%; Emissionswerte gem. Umweltzeichen-Richtlinie
Pelletskaminofen  
  500 Euro
  • wenn dadurch der Brennstoffverbrauch einer bestehenden fossilen Heizung oder einer alten Holzheizung mit Baujahr vor 2005 reduziert wird


Nähere Info & Förderdetails: Start 1. März 2019, www.umweltfoerderung.at, www.holzheizungen.klimafonds.gv.at


WÄRMEPUMPEN

Landesförderung

TAUSCH fossile Heizanlage 
 auf WÄRMEPUMPE
FÖRDERHÖHE ÖLTANK-
 ENTSORGUNG  
Luft-Wasser-Wärmepumpe

100 Euro/kW Nennwärmeleistung wenn

  • ηs ≥ 150 % (35°C) bzw.
  • ≥ ηs 125 % (55°C)
max. 1.700 Euro1.000 Euro
Erdwärme- oder Wasser-Wasser-
Wärmepumpe bzw. Tiefenbohrung
(Erdwärmesonde)

170 Euro/kW Nennwärmeleistung wenn

  • ηs ≥ 170% (35°C) bzw.
  • ηs ≥ 150% (55°C)
max. 2.800 Euro 1.000 Euro

100 Euro/kW Nennwärmeleistung wenn

  • ηs ≥ 150% und < 170% (35°C) bzw.
  • ηs ≥ 125% und < 150% (55°C)
max. 1.700 Euro1.000 Euro


Anforderungen/Sonstiges:

  • max. 50%; für Tankentsorgung 100%
  • jahreszeitbedingte Raumheizungs-Energieeffizienz (ηs) bei mittlerem Klima von mind. 125% (55°C) bzw. 150% (35°C)
  • nationales Wärmepumpen-Gütesiegel gem. EHPA
  • erneuerbarer Strom oder mind. 3 kWp PV- oder mind. 4 m2 Solarwärme-Anlage
  • bei Luftwärmepumpen Schallimissionsanforderungen einhalten
  • Wärmemengenzähler und separater Stromzähler

    Nähere Info & Förderdetails: Land OÖ, Direktion Umwelt und Wasserwirtschaft, Abteilung Umweltschutz, T: 0732-7720-145 01, www.land-oberoesterreich.gv.at


    NAH- & FERNWÄRME-ANSCHLUSS

    Landesförderung

    TAUSCH fossile Heizanlage auf NAH- & FERNWÄRME-ANSCHLUSS FÖRDERHÖHE ÖLTANK-
    ENTSORGUNG 

    Fernwärme-Anschluss 

     
    140 Euro/kW  Anschlussleistung lt. Wärmeliefervertrag


    max. 2.800 Euro


    1.000 Euro


    Anforderungen/Sonstiges:

    • Wärme ganz oder teilweise (mind. 80%) aus erneuerbarer Energie oder aus KWK-Anlagen
    • max. 50%; für Tankentsorgung 100%

      Nähere Info & Förderdetails: Land OÖ, Direktion Umwelt und Wasserwirtschaft, Abteilung Umweltschutz, T: 0732-7720-145 01, www.land-oberoesterreich.gv.at


      THERMISCHE SOLARANLAGEN

      Landesförderung

       
      ANLAGENGRÖSSE (Bruttokollektorfläche)


       FÖRDERHÖHE 

      nachträglicher Einbau Solaranlage 
       4 bis 10 m² 1.750 Euro
       11 bis 19 m² 175 Euro/m²
       ab 20 m² 3.500 Euro
      Kollektortausch 700 Euro


      Anforderungen/Sonstiges:

      • max. 50%
      • Produktzertifizierung "Solar Keymark"-Richtlinie oder Austria Solar Gütesiegel
      • Mindestgröße: 4 m2 Bruttokollektorfläche
      • solarer Ertrag muss erfasst und angezeigt werden

        Nähere Info & Förderdetails: Land OÖ, Direktion Umwelt und Wasserwirtschaft, Abteilung Umweltschutz, T: 0732-7720-145 01, www.land-oberoesterreich.gv.at

        Bundesförderungen

          
         FÖRDERHÖHE 

        neu errichtete Solaranlage zur Beheizung und/oder zur Warmwasserbereitung
        Gebäude älter als 15 Jahre (Baubewilligung vor 2005) 
         700 Euro


        Anforderungen /Sonstiges:

        • max. 30% der förderfähigen Investitionskosten
        • Bruttokollektorfläche mind. 4 m2
        • Gütesiegel des Verbandes Austria Solar, oder Zertifizierung nach dem "Österr. Umweltzeichen für Sonnenkollektoren und
          Solaranlagen" oder der "Solar Keymark"-Richtlinie

        Nähere Info & Förderdetails: Start 1. März 2019, www.umweltfoerderung.at, www.solaranlagen.klimafonds.gv.at