Lehrberuf "Installations- und Gebäudetechnik- Ökoenergietechnik"

Durch den Boom der erneuerbaren Energieträger und den steigenden Bedarf der heimischen Unternehmen nach sachkundigen Fachkräften wurde auf Initiative des damaligen Energie- und Wirtschaftslandesrates KR Josef Fill in Kooperation mit dem oberösterreichischen Landtag, dem OÖ Energiesparverband und dem Ökoenergie-Cluster, der Wirtschaftskammer und Arbeiterkammer, der Berufsschule 8 sowie dem Landesschulrat ein neuer Lehrberuf geschaffen: Ökoenergie-Installateur. Der Arbeitsbereich "Sanitär- und Klimatechnik - Ökoenergieinstallation" dreht sich vor allem um den Zusammenbau, die Montage, Prüfung und Wartung von Anlagen für erneuerbare Energienutzung, wie z.B. thermische Sonnenkollektoren, Pelletsanlagen, Hackschnitzelanlagen, Wärmepumpen und Biomasseanlagen.

 

Wichtige Ausbildungsinhalte:

  • Montagepläne lesen
  • erforderliche Materialien auswählen, beschaffen und überprüfen
  • Rohrleitungssysteme herstellen, montieren und prüfen
  • Prüf- und Reparaturarbeiten durchführen
  • Anlagen für erneuerbare Energienutzung montieren, testen und optimal einstellen
  • Kunden in der Handhabung der Anlage, aber auch über energiesparende Techniken beraten

Neben dem technischen Know-how kommen in der Ausbildung auch die Bereiche Kommunikation und Verkaufsförderung nicht zu kurz.

  • Wie biete ich umfassende, fachkundige Beratung?
  • Wie führe ich ein verkaufsorientiertes Gespräch?

Ein wichtige Rolle spielen außerdem Computertechnologien und ihre Anwendung in Bereichen wie der Gestaltung und Planung von Ökoenergieanlagen oder der Projektabwicklung.

Auch für fertige Facharbeiter in verwandten Lehrberufen ist der neue Arbeitszweig durchaus interessant. Ein Heizungsinstallateur, beispielsweise, kann sich innerhalb eines Jahres zum Ökoenergie-Installateur ausbilden lassen und damit einen zweiten Beruf und eine wertvolle Zusatzqualifikation erwerben.

 

Lehrbetriebe

Jeder oberösterreichische Betrieb mit entsprechender Gewerbeberechtigung im Bereich Sanitär- und Klimatechnik kann prinzipiell Ökoenergie-Installateure ausbilden.

Unternehmen aus verwandten Lehrberufen können als Lehrbetriebe fungieren, sofern sie das Berufsbild erfüllen. In der Berufsschule wird umfassendes Know-how im Bereich erneuerbare Energietechnologien vermittelt, was für ein Unternehmen auf jeden Fall eine Bereicherung bedeutet.

 

Nähere Informationen:

OÖ EnergiesparverbandBerufsschule 8 LinzWirtschaftskammer OÖ
Mag. Christine ÖhlingerDir. Harald WagnerRef. Lehrlingsausbildung
T: 0732-7720-14861
E: christine.oehlingeresv.orat
T: 0732-34 82 83
E: bs-linz8.postooe.gvat
Karl Pöck
T: 05-90909-410
E: bplvwkooeat

Verordnung mit der die Sanitär- und Klimatechnik-Ausbildungsordnung geändert wird:
BGBl, Teil II, Nr.265 vom 28. Juni 2002.